Kurz nach dem Mauerfall, im Herbst 1989 wurden Räume in der Dunckerstrasse, ehemalige Büros der Nationale Front und Wahllokal, von Senioren besetzt.
Einige haben Wache geschoben; eine Dame wohnte genau gegenüber und hat am Fenster aufgepaßt, daß niemand etwas klaut. Im Januar 1990 war offizieller Einzug in die Räume, die Schritt für Schritt eingerichtet wurden. Wir waren alle zusammen zum Probesitzen in den Möbelmärkten.
Der Verein "Miteinander-Füreinander, Selbsthilfebegegnungsstätten e.V." wurde am 5. Oktober 1990 gegründet.

Am 31.01.1991 öffnete die "Herbstlaube - Begegnungsstätte für Alt & Jung" ihre Türen.

Die Dauerausstellung "Zimmermeister Brunzel baut ein Mietshaus - Bauen und Wohnen in Prenzlauer Berg um 1900" ist seit 2003 zu besichtigen.
Eine engagierte Gruppe ehrenamtlicher MitarbeiterInnen macht es möglich, die Eigenständigkeit, das Verbleiben in der eigenen Wohnung, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und zugleich die Lebensfreude und Würde älterer Mitbürger zu sichern und zu verteidigen.

Sie leisten nach dem Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" vielfältige, am Bedarf ausgerichtete Unterstützungsarbeit.
In seinem Museumsprojekt "Zimmermeister Brunzel baut ein Mietshaus. Bauen und Wohnen in Prenzlauer Berg um 1900" nutzt der Verein die Erfahrungen seiner Mitglieder. SeniorInnen der Herbstlaube geben ihr Wissen weiter und übernehmen als Zeitzeugen Führungen.

Besonders Kinder und Jugendliche erleben so "Geschichte zum Anfassen".
Entwicklung und die Festigung der sozialen Kiezstruktur gehören zu den wichtigsten Anliegen des Vereins. Dabei spielt die Zusammenarbeit mit anderen regionalen und überregionalen Vereinen und Partnern eine wichtige Rolle.

Als zertifizierte Praktikumseinrichtung fördern wir Schüler, auszubildende Jugendliche, Studenten und Umzuschulende.
Der Tätigkeitsbereich des "Miteinander-Füreinander Selbsthilfebegegnungsstätten e.V." verdichtet sich im Stadtbezirk Prenzlauer Berg rund um den Helmholtzplatz.

Er sucht mit vielfältigen Hilfsangeboten, kulturellen Veranstaltungen und generationsoffenen Projekten zur Lebensverbesserung von benachteiligten Menschen beizutragen.
Satzung des Miteinander-Füreinander Selbsthilfebegegnungsstätten e.V.